Fortschritt. Mit Rücksicht.

Bei Clesana verfolgen wir unser ganz eigenes Ideal gewissenhafter Technologie. Denn wir arbeiten mit echter Gewissenhaftigkeit an perfekten Hygiene-Lösungen, die langfristig und mit größter Zuverlässigkeit funktionieren, ganz ohne schlechtes Umweltgewissen. Mit der Entwicklung der C1 haben wir genau dieses Ideal erreicht: eine außergewöhnliche Symbiose aus Fortschrittlichkeit und Nachhaltigkeit.

Clesana C1 – Alle Vorteile im Überblick.

Unabhängigkeit.
clesana-toilette-vorteil-freiheit
Gewässerschutz.
clesana-toilette-vorteil-gewaesserschutz
Schutz von Böden und Luft.
clesana-toilette-vorteil-boden-luft
Ökobilanz.
clesana-toilette-vorteil-oekobilanz
Medizinsche Hygiene.
clesana-toilette-vorteil-hygiene
Einfache Handhabung.
clesana-toilette-vorteil-einfach
Flexibler Ein- und Umbau.
clesana-toilette-vorteil-montage

Clesanas mobile Sanitärlösung funktioniert so einfach und zuverlässig wie die fest installierte Toilette in Ihrem Zuhause – und das vollkommen unabhängig von Wasserzufuhr, Fäkalientanks und Abwasserleitungen. Hinterlassenschaften und Toilettenabfälle werden auf Knopfdruck automatisch in Barrierefolie verschweißt und können deshalb auch über längere Zeit gelagert werden, absolut geruchs- und keimfreii. So bietet Ihnen Clesana beste Hygiene, wo auch immer Sie sie brauchen: auf Campingtrips abseits von Versorgungsstationen, auf Bootsreisen fernab von Häfen, auf entlegenen Hütten jenseits von Strom- und Wassernetzen oder bei der Pflege von Menschen, für die der Weg zur Toilette einfach zu weit ist. Die C1 ist immer nah – und auch nach langen Standzeiten sofort einsatzbereit. Das ist Clesanas Beitrag zu mehr Unabhängigkeit: wirklich müssen können, überall und jederzeit. Erfahren Sie jetzt mehr über die vielfältigen Einsatzbereiche der C1.

Kein Spülwasser, kein Abwasser – mit der komplett wasserlosen C1-Toilette setzt Clesana ganz auf trockene Technik. Durch das innovative Thermo-Druck-Verfahren kommt das System vollkommen ohne Zufuhr von Spülwasser und ohne Abwasserentsorgung aus. So können Sie mit der C1 dabei helfen, eine der wichtigsten Ressourcen unseres Planeten zu schützen. Dabei reduzieren Sie nicht nur Ihren Frischwasser-Verbrauch und die energieintensive Wasseraufbereitung in Kläranlagen. Clesana verzichtet auch vollständig auf den Einsatz von Sanitärzusätzen, wie sie in herkömmlichen Chemietoiletten verwendet werden – ein wichtiger Schritt zur Wahrung der Gewässerqualität, ganz ohne Abstriche in der Hygienqualität. Erfahren Sie jetzt mehr über Funktion und Betrieb der C1.

Selbst die beste Kläranlage kann nicht alle toxischen Rückstände aus dem Abwasser filtern. So gelangen Medikamentenreste, Hormone und Chemikalien in Gewässer und Böden und damit in den Öko-Kreislauf. Diesen „Teufelskreis“ durchbricht Clesana mit der C1: die verschweissten Hinterlassenschaften und Abfälle können problemlos im Haus- oder Restmüll entsorgt werden, um dann in Müllverbrennungsanlagen rückstandlos in Energie und Fernwärme umgewandelt zu werden. Das beugt nicht zuletzt der Versauerung und Kontaminierung von Böden vor. Zugleich benötigt die Herstellung der Hygienefolien-Liner deutlich weniger Energie als die Produktion von Sanitärzusätzen für konventionelle Chemietoiletten. So hinterlässt die C1 auch in Hinblick auf die Luftqualität einen herausragenden Eindruck – in Form eines deutlich kleineren CO2-Fußabdrucks.

Zum Vergleich:
5 Toilettengänge* mit Multilayer-Folie entsprechen lediglich dem CO2-Fußabdruck bei … der Produktion von 1 Glas Wein (0,2l) oder 2 Fläschchen Bier (0,33l) einer Fahrtstrecke von 1,4 km in einem Camper Van (Fiat Ducato 130 Multijet, Diesel, Euro 6**)

* 5 Toilettengänge entspricht der durchschnittlichen Anzahl Nutzungen pro Person, pro Tag
** Ø 0,263 kgCO2/km, Messung Deutsche Umwelthilfe e.V., April 2021

Wir wissen: viele Menschen glauben, dass umweltbewusstes Handeln mit Verzicht einhergehen muss. Mit Clesana aber beweisen wir, dass echte Nachhaltigkeit und beste Leistung Hand in Hand gehen können. Die hervorragende Umweltverträglichkeit von Clesana zeigt sich besonders deutlich, wenn wir die Ökobilanz in ihrer Gesamtheit betrachten, also von der Produktion über die Nutzung bis hin zur Entsorgung. Dabei stützen wir uns auf das bewährte Bilanzierungsverfahren ReCiPe*, das zum Ziel hat, Auswirkungen von Produkten auf Mensch und Umwelt ganzheitlich zu bewerten. In den entsprechenden Analysen hat sich gezeigt, dass Clesana in den vier entscheidenden Kategorien der Umweltbeeinflussung deutlich besser abschneidet als herkömmliche Chemietoiletten – sowohl im Bezug auf den Klimawandel als auch in Hinblick auf die Versauerung der Böden, die Giftstoffbelastung von Gewässern und nicht zuletzt mögliche Gesundheitsrisiken für den Menschen. So ist etwa der CO2-Fußabdruck der Clesana C1 unter Verwendung von Barriere-Folie schon jetzt um 10% niedriger als bei konventionellen Chemietoiletten. Und wir arbeiten konsequent daran, unsere Hygienelösungen noch umweltfreundlicher zu machen.

* Entwickelt in Kooperation des niederländischen Instituts für Volkgesundheit mit den Universitäten Nijmwegen und Leiden sowie Analysten der Nachhaltigkeitsagentur Pré.

Medizinische Hygienestandards sind Teil der DNA von Clesana. Denn das revolutionäre Funktionsprinzip der C1 verdankt sich der Medizintechnik. Ursprünglich für ein Projekt des Schweizer Bundesamt für Umwelt konzipiert, um Gewässer vor Verunreinigung durch Medikamentenrückstände, Hormone und sonstige Chemikalien zu schützen, kommt das Clesana-System heute schon in Kliniken zum Einsatz. Angetrieben von diesem Innovationsschub wurden die technischen Komponenten kontinuierlich für die Verwendung in vielen anderen Bereich weiterentwickelt, vom Caravaning zur Schifffahrt, von der Alten- und Krankenpflege zum Zivilschutz, im eigenen Zuhause oder weit davon entfernt. So genügt Clesana selbst den höchsten Hygiene-Ansprüchen – damit Sie sich gar nicht erst fragen müssen, wie hoch Ihre Ansprüche eigentlich sind.

Bei Clesana sind wir überzeugt: echte Perfektion ist erst dann erreicht, wenn Dinge leichter werden. Deshalb ist nicht nur die Benutzung der C1 genauso einfach wie bei Ihrer Toilette zuhause. Auch Einbau, Umrüstung und Inbetriebnahme sind ein echtes Kinderspiel. Zudem läuft das Clesana-System auch nach langen Standzeiten nahezu wartungsfrei und benötigt für absolute Sauberkeit nicht mehr als ein oberflächliche Reinigung. Nicht zuletzt ist die Entsorgung denkbar einfach. Die gesammelten Hygienebeutel lassen sich unkompliziert als Restmüll entsorgen, ohne Kontakt zu den Inhalten, ohne unangenehme Gerüche und ganz ohne Hantieren mit Wasseranschlüssen, Fäkalientanks oder Abwasserleitungen.

Übrigens: auch mit Toilettenabfällen wie Damenhygiene-Produkten oder Windeln nimmt es die C1 locker auf.

Dort, wo mobile Sanitärlösungen gebraucht werden, fehlt es zumeist an Platz. Mit der Clesana C1 muss es Ihnen trotzdem an nichts fehlen. Da das Hygiene-System vollkommen autark von der Wasserversorgung und -entsorgung funktioniert, kann es völlig frei platziert werden, wo immer sich Platz findet. Durch den Verzicht auf fest installierte Fäkalienbehälter wird zusätzlich viel Raum gewonnen. So können etwa Hersteller von Campern und Bootsbauer deutlich deutlich freier planen und Grundrisse und Raumaufteilungen flexibler gestalten. Das gilt natürlich auch für alle Schrauberinnen und Schrauber, die ihr Reisemittel selbst umrüsten möchten. Auch als Alternative zu fest installierten Wassertoiletten in der häuslichen Pflege oder als Toilettenlösung für Immobilien abseits der Versorgungsnetze ist die C1 ein absolutes Raumwunder. Wie platzsparend die Installation der C1 ausfällt, erfahren Sie auch in unserem Datenblatt.

Alle technischen Daten finden Sie im Detail in unserem Datenblatt zum Download.Download Datenblatt

Wir wissen: viele Menschen glauben, dass umweltbewusstes Handeln mit Verzicht einhergehen muss. Mit Clesana aber beweisen wir, dass echte Nachhaltigkeit und beste Leistung Hand in Hand gehen können.

Die hervorragende Umweltverträglichkeit von Clesana zeigt sich besonders deutlich, wenn wir die Ökobilanz in ihrer Gesamtheit betrachten, also von der Produktion über die Nutzung bis hin zur Entsorgung. Dabei stützen wir uns auf das bewährte Bilanzierungsverfahren ReCiPe*, das zum Ziel hat, Auswirkungen von Produkten auf Mensch und Umwelt ganzheitlich zu bewerten.

In den entsprechenden Analysen hat sich gezeigt, dass Clesana in allen entscheidenden Kategorien der Umweltbeeinflussung deutlich besser abschneidet als herkömmliche Chemietoiletten – sowohl im Bezug auf den Klimawandel als auch in Hinblick auf die Versauerung der Böden, die Giftstoffbelastung von Gewässern und nicht zuletzt mögliche Gesundheitsrisiken für den Menschen. So ist etwa der CO2-Fußabdruck von Clesana schon jetzt um 10% niedriger als bei Chemietoiletten. Und wir arbeiten konsequent daran, unsere Hygienelösungen noch umweltfreundlicher zu machen.

Im direkten Vergleich mit der konventionellen Chemietoilette schneidet die Clesana C1 in allen Wirkungskategorien klar besser ab:

  • 1. bis zu 10% geringerer CO2 Fußabdruck [kg CO2e] mit dem Barriere-Folienliner
  • 2. bis zu 124% geringere Versauerung der Böden [kg SO2e]**
  • 3. bis zu 63% geringere Ökotoxizität in Gewässern [kg 1,4-DCBe]**
  • 4. bis zu 115% verminderte Toxizität für den Menschen [kg 1,4-DCBe]**
  • 5. ca. 170l Einsparung von Wasser als wertvoller Ressource

Zum Vergleich: 5 Toilettengänge*** mit Barriere-Folie entsprechen lediglich dem CO2-Fußabdruck den die Produktion von 1 Glas Wein (0,2l) oder 2 Fläschchen Bier (0,33l) hinterlassen. Oder eben einer Fahrtstrecke von 1,4 km in einem Camper Van (Fiat Ducato 130 Multijet, Diesel, Euro 6). Das ist Innovation, wie wir sie verstehen: gut für den Menschen und gut für die Natur.

* Entwickelt in Kooperation des niederländischen Instituts für Volkgesundheit mit den Universitäten Nijmwegen und Leiden sowie Analysten der Nachhaltigkeitsagentur Pré. **durch die rückstandslose Verbrennung von Stoffen, die in den Kläranlagen nicht aufgearbeitet werden können. *** entspricht der durchschnittlichen Anzahl Nutzungen pro Person, pro Tag.

Ökobilanz im Vergleich.

Clesana Toilette.
Herkömmliche Chemie-Toilette.

Vor der Benutzung den Folienliner einsetzen

01-Oekobilanz-Clesana

Vor der Benutzung mit Frischwasser und Chemiezusätzen auffüllen

01-Oekobilanz-Chemie

Wasserloses Einbeuteln & Verschweißen

02-Oekobilanz-Clesana

Jeder Spülgang benötigt Frischwasser

02-Oekobilanz-Chemie

Beutel einfach in der Rest­mülltonne entsorgen

03-Oekobilanz-Clesana

Kassette an Entsorgungsstation ent­leeren und Ausspülen mit Frischwasser

03-Oekobilanz-Chemie

Energie­gewinnung / Fernwärme durch Müllverbrennung

04-Oekobilanz-Clesana

Kläranlage zur Reinigung und Wasseraufbereitung

04-Oekobilanz-Chemie

Ökobilanz Clesana Toilette

Spart wertvolles Frischwasser. Inhalte werden vollständig und rückstandslos verbrannt.

05-Oekobilanz-Clesana
05-Oekobilanz-Clesana-mobile

Ökobilanz Chemie-Toilette

Pro Person ø 170 Liter* Wasser­­verbrauch pro Jahr. Rückstände von Chemikalien, Hormonen & Medi­ka­menten in Gewässern & Böden.

05-Oekobilanz-Chemie
05-Oekobilanz-Chemie-mobile

Ihre Vorteile im Überblick.

In der Benutzung
  • Hygiene nach medizinischen Standards
  • Frei von Gerüchen
  • Universell nutzbar (Windeln, Essensreste, Hygieneartikel usw.)
  • Einfache Handhabung und Reinigung
  • Mehr Freiheit durch Unabhängigkeit von Entsorgungsstationen und Wasserversorgung
  • Sofort betriebsbereit, auch nach langen Nutzungspausen
  • Kein Einwintern notwendig
  • Nutzung auch für einen einzigen Toilettengang ohne Aufwand
  • Geringer Wartungsbedarf
  • Einfache und sichere Entsorgung der Toilettenbeutel
Für Fahrzeughersteller
  • Neue Freiräume bei Grundriss- & Raumkonzepten in der Fahrzeugentwicklung
  • Vorausschauende Anpassung an wachsendes Bedürfnis nach mehr Unabhängigkeit bei Camper-Reisen (abseits von Camping-/ Stellplätzen mit Versorgungsstationen)
  • Hohes Potential für Neukundengewinnung, v.a. in der Zielgruppe Neu- und Jungcamper
  • Klare Abgrenzung zu anderen Herstellern durch Einsatz innovativer Sanitär-Technologie
  • Clesana C1 kann ohne weitreichende Anpassungen der Stücklisten in alle Grundrisse eingebaut werden, in denen die Thetford C260 Baureihe vorgesehen ist
  • Für Mietfahrzeuge reduziert sich der Wartungs- & Reinigungsaufwand
  • Einfache Nachrüstung durch den Handel vor Ort
  • Hohes Potential an Nachrüstungen bereits zugelassener Fahrzeuge mit konventionellen Chemietoiletten (auch andere Baureihen als C260 durch den Fachhandel nachrüstbar)
  • Verbesserung der Camping-Infrastruktur, da Stellplätze ohne die Notwendigkeit einer zentralen Sanitärlösung angeboten werden können (Ferien auf dem Bauernhof, Camping im Weinberg, etc.)